Wie schaffen es Handwerker motivierte Mitarbeiter zu finden und zu binden?

 

handwerksexperten_2005_neu.png

Mitarbeiter finden im Handwerk
So schaffen Sie es!

Ich bin davon überzeugt, dass es künftig zwei entscheidende Säulen gibt, die den Erfolg Ihres Handwerksbetriebs tragen:

  1. Kunden gewinnen
  2. Mitarbeiter finden

Früher war die Formel für Wachstum einfach:
Mehr Aufträge = Mehr Wachstum.

Doch heute gilt das "Gesetz", das Ewigkeiten galt plötzlich nicht mehr. Heute wird Ihr Wachstum oftmals nicht durch mangelnde Aufträge begrenzt. Vielmehr fehlt es an Mitarbeitern, die diese Aufträge ausführen können.

Somit gilt die neue Wachstums-Formel:

Kunden gewinnen * Mitarbeiter finden = mehr Wachstum

Warum * und nicht +? Ganz einfach: Ist ein Wert 0, ist auch das Ergebnis 0.

 

mitarbeiter-finden-zitat.jpeg

 

Was muss ich als Handwerker tun, um neue Mitarbeiter zu finden?

Diese Frage kommt derzeit oft. Doch gemeint ist eigentlich: Welche Werbekanäle soll ich bedienen? Stellenanzeigen in der Tageszeitung? Online-Job-Portale? Social-Media?

Meine Antwort frustiert einige Unternehmer: Denn aus meiner Sicht ist der Kanal nicht entscheidend für Ihren Erfolg beim Mitarbeiter finden!

 

Über den Autor

Daniel Dirkes gilt als einer der führenden Experten für das Handwerk deutschlands. Bereits 2005 hat er sich auf die Beratung von Handwerksbetrieben fokussiert.

mehr.png

Als Redner hat er vor tausenden Handwerkern gesprochen und Workshops geleitet. Über 70 Fachartikel veröffentlichte er in allen führenden Handwerks Zeitschriften. Die Beratungsschwerpunkte umfassen Marketing, Mitarbeitergewinnung sowie Digitalisierung und das Erarbeiten der Unternehmens Vision und Mission.

weniger.png

die Auf Kurs GmbH

Unternehmensberater, Werbeagentur, Software-Haus - so könnte man uns einordnen. Doch letztlich ist die Auf Kurs GmbH eines:
Impulsgeber, Wegweiser und praktisch orientierte Fachkraft für Unternehmenserfolg.

Wir sind deutschlandweit für Handwerker mit durchschnittlich 1 - 200 Mitarbeitern tätig. Unser Ansatz ist außergewöhnlich, da wir Beratung direkt mit der Umsetzung der Maßnahmen kombinieren und so Verantwortung für unsere Empfehlungen übernehmen.

Wichtiger als der Kanal:
Warum sollte ich überhaupt bei Ihnen anfangen?

Gute Fachkräfte stehen heute allesamt in Lohn und Brot, das Wissen Sie längst. Doch was ist die Konsequenz daraus? Ganz einfach: Für Sie gilt es die Mitarbeiter zu finden, die unzufrieden mit ihrem aktuellen Arbeitgeber sind!

Davon gibt es - rein statistisch - eine ganze Menge!
Man schätzt das mindestens 10% der Mitarbeiter innerlich bereits gekündigt haben. Vermutlich sind zweite 10% durchaus wechselwillig, wenn sich ihnen eine Chance auftut.

Wenn Sie diese Chance sind - dann kann es schnell gehen mit dem Mitarbeiter finden als Handwerker.

 

Praxisbeispiel: SHK-Betrieb, 40 Mitarbeiter, alteingesessen, rosige Auftragslage - aber extrem Existenzbedroht aufgrund Mitarbeiterschwund!

Derzeit bekomme ich ständig Anrufe vom Betrieben, bei denen es um die Existenz geht - nicht etwa weil Aufträge ausbleiben, sondern weil es schlicht an Mitarbeitern fehlt, die diese Aufträge umsetzen können. Kürzlich telefonierte ich mit einer Inhaberin eines SHK-Betriebs (Sanitär-Heizung-Klima) aus Süddeutschland. 40 Mitarbeiter, alteingessener Handwerker, rosige Auftragslage. Doch die Situation ist bedrohlich. 7‼️ Mitarbeiter haben binnen weniger Wochen gekündigt.

?? Warum ??

mehr.png

Natürlich gibt es äußere Faktoren. In diesem Fall hatte sich die Auto-Industrie in der Nähe des Betriebs angesiedelt und zahlt einfach besser.
Doch ich glaube, dass wir uns zu sehr auf die äußeren Faktoren fokussieren und noch schlimmer - sie oft als Entschuldigung nutzen nichts dagegen zu tun.
Äußere Faktoren sind oft nur die halbe Wahrheit ist. Denn mal Butter bei die Fische:
Mittlerweile wird im Handwerk (oft) durchaus sehr ordentlich gezahlt. Doch in der Industrie konnte man seit jeher besser verdienen. Kann das Geld also alleine der Grund für den Mitarbeiterschwund in dem Sanitär-Betrieb sein? Ich glaube nicht.
Denn mal Hand aufs Herz:
Wären die Mitarbeiter wirklich zufrieden in dem Betrieb gewesen, dann wären nicht so viele so schnell abgehauen.

Aus meiner Sicht ist der einzige Weg gegenzusteuern und das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, auch die inneren Gründe zu betrachten:

  • Wie ist der Führungsstil?
  • Wie steht es um das Betriebsklima? Wie ist das Team zusammengestellt worden?
  • Wie (und ob) werden Mitarbeiter respektiert und wie steht es um die Wertschätzung?
  • Welche Anreize zu persönlichem und finanziellem Wachstum bietet der Betrieb?

Meine Meinung zu dem Thema ist da ganz klar:
Wer nicht bereit ist ein gutes Umfeld für sein Team zu schaffen, der wird untergehen!
Diese Aussage ist jedoch nicht negativ oder ängstigend gemeint. Sie soll anregen umzudenken. Sie soll zeigen, dass sich hier auch eine Riesen-Chance verbirgt liebe Kollegen.

Im Handwerk haben wir so viel zu bieten, da haben wir doch alle Trümpfe in unserer Hand!
Klar, es bedarf Selbstreflexion und es bedarf dem unbequemen Schritt (eventuell) etwas an seiner Führung zu ändern.
Aber die Belohnung dafür ist nicht nur finanziell, sondern auch menschlich exorbitant!
Nehmen wir doch mal an: Die Situation des 40 Mann SHK-Betriebs wäre Ihre Situation. Aber mit anderem Ausgang:
Klar ein Mitarbeiter kündigt vielleicht und heuert woanders an. Aber Andere kommen zu Ihnen und teilen Ihnen mit:
"Wir haben auch das Angebot der Industrie vorliegen, die Zahlen auch mehr. Aber wir bleiben Chef, wir sind hier glücklich."


Für mich ist DAS wahrer Erfolg.

Genau dieser Erfolg ist möglich - wenn wir uns der Frage stellen Warum Top-Kräfte auf unserem Schiff anheuern und viele Jahre bleiben sollen!

weniger.png

Was sind Ihre Vorteile und Stärken als Arbeitgeber?

Viele Werbeagenturen fangen sofort an Stellenanzeigen zu gestalten, wenn sie hören, dass ein Handwerker Mitarbeiter finden will/muss. Doch das führt zu Ergebnissen, die wir alle kennen:

Mal einfach schlecht. Mal gut gestaltet. Mal wirklich witzig.
Aber fast nie: Überzeugend.

Seien wir doch mal ehrlich: Eine Stellenanzeige ist keine Produkt-Werbung. Der Interessent wird sich anschauen, was Sie zu sagen haben. Doch was ist das?

Meiner Erfahrung nach können 9 von 10 Handwerkern nicht konkret und spontan auf die Frage antworten warum ein neuer Mitarbeiter gerade bei seinem/ihrem Betrieb anfangen soll. Genau darin liegt das Problem - und ebenso die Lösung: Sie wollen Mitarbeiter finden als Handwerker?

Dann müssen Sie sich etwas einfallen lassen, um Mitarbeiter zu überzeugen.

 

mitarbeiter-finden-zeit-neue-geld.jpg



Kunden oder Mitarbeiter gewinnen - die Basis ist die Selbe

Jedem Unternehmer ist heute klar, dass er - um neue Aufträge an Land zu ziehen - Vorteile und Stärken haben muss, die Kunden überzeugen.
Das gleiche gilt für die Mitarbeitergewinnung! Auch und gerade im Recruiting kommt es darauf an, dass Sie als Arbeitgeber etwas zu bieten haben.

Was zeichnet Ihren Betrieb aus?
Warum lohnt es sich bei Ihnen zu arbeiten?
Welche Mission verfolgt Ihr Unternehmen?

Ich gebe gerne zu: Diese Fragen sind für viele unangenehm und herausfordernd.

 

Ich verliere viele Aufträge - weil ich auf diese Fragen bestehe. Aber es ist richtig so!

Wieso um Himmels willen sollte ein Top-Kraft aufgerechnet bei Ihnen anfangen?
Ich kann ganz offen sagen, dass wir bei der Auf Kurs GmbH viele Aufträge einzig und alleine deswegen verlieren, weil ich bei neuen Anfragen genau diese Fragen stelle und darauf beharre, dass sie beantwortet werden müssen.

Dafür gibt es zwei Gründe:

Erstens, will ich nur für Unternehmen arbeiten, die ihren Leuten etwas zu bieten haben und die die Gesellschaft insgesamt voranbringen wollen.
Zweitens, es ist einfach der einzig richtige und nachhaltige Weg!

Witzig gemachte, kreative Stellenanzeigen mögen ein Lächeln erzeugen. Sie mögen Reichweite in den Social-Medias kriegen, sie mögen Follower gewinnen und auch mal eine Erwähnung in der Presse nach sich ziehen.

Aber: Sie sind nicht im Stande das wett zu machen, was eine Stellenanzeige mit echtem Inhalt kann!

Denn letztlich werden die Gewinnen, die mehr zu bieten haben als nette Worthülsen.

 

Fazit: Wie Sie effektiv, nachhaltig und erfolgreich als Handwerker Mitarbeiter finden

Wir beraten dutzende Handwerksbetriebe in ganz Deutschland. Unsere Erfahrung zeigt zwei Dinge:

  1. Viele Wege führen nach Rom. Soll heißen: Sie können sowohl mit klassischen Stellenanzeigen in der Tageszeitung Erfolg haben, wie auch mit Online-Job-Portalen oder Social-Media. Aber:
  2. Den größten Erfolg haben die Handwerker, die echte Vorteile für Top-Mitarbeiter bieten können.

In diesem Sinne: Auch wenn es unbequem sein sollte - hinterfragen Sie, was Ihr Betrieb für seine Leute tut oder tun könnte. Sammeln Sie konkrete Vorteile und Stärken Ihres Betriebs. Kommunizieren Sie diese nach außen - vor allem auch mit einer Karriere-Website. Und dann: Freuen Sie sich endlich wieder über gute Bewerbungen!

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute dabei und viel Erfolg

Ihr Daniel Dirkes

 

 

 

aufkurs_Logo_final.png

 

Mehr Tipps lesen

Alle Tipps & Artikel für Werbung, Mitarbeitergewinnung und Digitalisierung im Handwerk.

 

Was wir für Sie tun können

Strategien und praktische Umsetzung

aufkurs_Logo_final.png

Lassen Sie sich beraten!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.