Social-Media - aber richtig!

  • durchdachte Strategie trifft effizientes Workflow-Konzept
  • ein gesicherter Ideenfluss sorgt für stetig neue Follower/Fans
  • Bekanntheitsgrad steigern. Kunden binden. Mitarbeiter gewinnen.

Diese 3 Schritte machen Ihren facebook Auftritt zum Erfolg

konzept-facebook-handwerker.png

Warum sind so viele Handwerker facebook-Seiten zum Scheitern verurteilt? Es fehlt an Ideen, es fehlt an wertiger Präsentation und es fehlt an Wissen wie Social-Media funktioniert.

Darum haben wir ein Konzept erarbeitet, dass Handwerkern zum Erfolg in den Social-Medias verhilft.

mehr.png

 

1. Den Kurs festlegen

Ohne Strategie geht auch auf facebook & Co. nichts. Wohin soll die Reise gehen? Welche Ziele wollen Sie mit Ihrem Auftritt in den sozialen Medien erreichen? Wie wollen Sie Ihren Betrieb präsentieren? Wie sollen Kunden/Interessenten angesprochen werden?

2. Effizienten Workflow schaffen

Machen wir uns nichts vor: Die ersten Wochen findet man kinderleicht Content für die eigene facebook-Seite. Doch wenn der Stress im Unternehmensalltag zunimmt, schlafen viele Accounts direkt wieder ein. Dafür haben wir einen Weg entwickelt, der Abhilfe schafft und dafür sorgt, dass der Ideenfluss nicht versiegt.

3. Inhalte produzieren & Auftritte stetig optimieren

Wir kümmern uns eigenständig um neue Ideen und Inhalte. Wir schreiben die Postings. Wir bearbeiten Bilder. Wir kreieren Bildrahmen, die Ihrem Corporate Design entsprechen.

Mehr noch: Wir schulen Sie und Ihre Mitarbeiter regelmäßig, damit die Qualität Ihres Auftritts genau so wächst wie die Anzahl Ihrer Fans und Follower.

weniger.png

Erfolgsfaktoren für guten Content

beitrag1-facebook-handwerker.png

"Bildrahmen" - Sollten für jeden Auftritt vorgefertigt werden. Sie schaffen den Wiedererkennungseffekt, den Sie über facebook & Co. erreichen wollen.

beitrag2-facebook-handwerker.jpg

Tipps und spannende Inhalte präsentieren. Nur Referenzen zeigen reicht einfach nicht. Der User muss stets einen Mehrwert bekommen.

beitrag3-instagram-handwerker.jpg

Gute Fotos erstellen (oder bearbeiten lassen). Ob facebook oder Instagram - Social-Media sind sehr visuelle Medien. Da machen Bilder mehr als die Hälfte des Erfolgs.

beitrag4-fans.jpg

Fans sammeln! Eine Seite mit einer handvoll Fans/Followern wirkt nicht spannend und anziehend. Dazu kann auch auf Werbung zurückgegriffen werden. Eine 3-stellige Follower-Zahl sollte stets das Minimum sein.

 

facebook

Sicher die Nummer 1 Wahl, wenn es um Social-Media im Handwerk geht. Die in den letzten Jahren gestiegene Altersstruktur der Nutzer ist für Handwerker positiv zu bewerten.
Facebook eignet sich sowohl zur Kundenbindung als auch zum Aufbau von Bekanntheit und zur Gewinnung neuer Mitarbeiter. Direkte Kundengewinnung dagegen ist nicht das Steckenpferd der Plattform - dafür gibt es effizientere Wege.

Instagram

Die "jungen Leute" wandern von facebook mehr und mehr zu Instagram ab. Wer auf Azubigewinnung abzielt hat hier mittlerweile gute Chancen.

Youtube

Die wenigsten Handwerker sind gewillt Videos von sich ins Netz zu stellen. Wer sich das aber traut, kann über Youtube sehr große Reichweite erzielen.

Andere

Pinterest und andere Plattformen zählen im Handwerk zu den Randbereichen - aber gerade dadurch können sie für aktive und bereits Social-Media erfahrene Betriebe eine große Chance darstellen. Die Wettbewerbsdichte ist hier niedrig, die Aufmerksamkeit entsprechend höher.

Die richtigen Social-Media nutzen

social-media-nutzung.jpg

Die großen Social-Media Plattformen bieten unterschiedliche Chancen und Möglichkeiten. Nicht für jeden Betrieb ist jede Plattform geeignet. Darum beraten wir Sie gerne zu den Vor- und Nachteilen von facebook, Instagram, Youtube & Co.

"Zugegeben: Ich war nie ein großer Fan der Social-Media Plattformen. Die User waren lange nicht interessant genug für das Handwerk. Noch dazu wollen User dort unterhalten werden und sind nicht konkret auf Informationssuche. Doch in den letzten Jahren hat sich die Wirkung gewandelt und ich kann heute sagen, dass man sehr gute Ergebnisse erreichen kann. Aber: Es erfordert definitiv Hirnschmalz für die Konzeption und den Willen den Auftritt konsequent aufzubauen."

Daniel Dirkes

aufkurs_Logo_final.png

Lassen Sie sich beraten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.