Kundengewinnung im Handwerk.
Zahlen und Fakten unter der Lupe

 

handwerksexperten_2005_neu.png

Kunden gewinnen als Handwerker.
Das müssen Sie wirklich für eine Anfrage zahlen

Haben Sie sich mal gefragt, was eine einzelne Anfrage Ihren Betrieb eigentlich kostet?
Wie viel Geld investieren Sie in einen neuen Interessenten?

Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung und etlichen betreuten Handwerkern in ganz Deutschland, kann die Auf Kurs GmbH auf einen wahren Datenschatz blicken. Hier möchten wir mit Ihnen eine Auswertung mit groben Preisspannen zu den Kosten pro Anfrage für Handwerker teilen:

kunden-gewinnen-kosten-werbekanaele.jpg



Suchmaschinenmarketing überzeugt mit niedrigsten Kosten

Wie Sie der Grafik entnehmen können, erzielen die meisten Handwerker mit Suchmaschinenmarketing (Google Ads oder mittlerweile auch bing Ads) die effizientesten Anfragen.

Während die klassischen Werbekanäle wie Anzeigenschaltung recht hohe Kosten pro Anfrage generieren, sind die Kosten über Online-Marketing deutlich niedriger.

Aber Achtung: Diese Statistik bezieht sich nur auf die direkte Kundengewinnung! Wer nicht nur sofort messbar Kunden gewinnen will, sondern Wert auf Markenbekanntheit und Imagewerbung legt - für den gelten andere Maßstäbe.

Über den Autor

Daniel Dirkes gilt als einer der führenden Experten für das Handwerk deutschlands. Bereits 2005 hat er sich auf die Beratung von Handwerksbetrieben fokussiert.

mehr.png

Als Redner hat er vor tausenden Handwerkern gesprochen und Workshops geleitet. Über 70 Fachartikel veröffentlichte er in allen führenden Handwerks Zeitschriften. Die Beratungsschwerpunkte umfassen Marketing, Mitarbeitergewinnung sowie Digitalisierung und das Erarbeiten der Unternehmens Vision und Mission.

weniger.png

die Auf Kurs GmbH

Unternehmensberater, Werbeagentur, Software-Haus - so könnte man uns einordnen. Doch letztlich ist die Auf Kurs GmbH eines:
Impulsgeber, Wegweiser und praktisch orientierte Fachkraft für Unternehmenserfolg.

Wir sind deutschlandweit für Handwerker mit durchschnittlich 1 - 200 Mitarbeitern tätig. Unser Ansatz ist außergewöhnlich, da wir Beratung direkt mit der Umsetzung der Maßnahmen kombinieren und so Verantwortung für unsere Empfehlungen übernehmen.

Wie errechnet man die Kosten pro Anfrage?

Der so genannte Cost per Lead (kurz CPL und auf Deutsch Kosten pro Anfrage) ist leicht zu ermitteln:

Werbekosten / Anzahl der Anfragen = Kosten pro Anfrage

Ihre Kosten für geschaltete Werbung kennen Sie vermutlich bzw. können Sie leicht nachvollziehen. In der Praxis hapert es erfahrungsgemäß daran, dass die Herkunft der Anfragen nicht erfasst wird. Dabei ist es so einfach. Oft genügt schon ein Notizzettel neben dem Telefon. Fragen Sie jeden Interessenten, wie er auf Sie aufmerksam wurde und kinderleicht können Sie eine der wichtigsten Kennziffern für Ihr Marketing Controlling ermitteln.



Kundengewinnung darf nicht mit Markenaufbau/Bekanntheit verwechselt werden

Die aus der Grafik ersichtlichen Zahlen beziehen sich auf das Ziel der direkten Kundengewinnung. Für den Handwerksbetrieb geht es um den direkten Output der investierten Werbeeuro.

Wenn Ihre Zielsetzung aber auch Aufgaben wie steigende Bekanntheit, lokaler Markenaufbau etc. beinhält - dann müssen die Kanäle deutlich anders eingeschätzt werden.

So zahlen viele Online-Marketing Methoden kaum auf das Markenkonto Ihres Betriebs ein, während gerade hier die klassischen Offline-Werbekanäle punkten können.

 

Warum Google Ads für Handwerker so effizient ist

Denken Sie mal an die klassischen Kanäle für Ihre Werbung: Ob es die Zeitungsannonce, Radio-Werbung oder der Flyer als Postwurfsendung ist.

Stets versuchen Sie Ihr Angebot in den Markt "zu drücken" (Push-Marketing) und hoffen darauf, dass ein Adressat zufällig Interesse hat.

Google & Co. funktionieren anders. Sie lassen sich einfach dort finden, wo Ihre Kunden nach dem Tischler, Maler, Dachdecker, Elektriker (setzen Sie Ihr Gewerk ein) suchen.

Das Interesse ist also schon gegeben! Sie betreiben mit Google Ads Pull-Marketing. Das ist für das Thema Kunden gewinnen deutlich interessanter, da effizienter.

Daher bietet Suchmaschinenmarketing heute auch die günstigste Form der Kundengewinnung im Handwerk.

Übrigens gilt diese Aussage stark gewerkeübergreifend. Wir haben diese Erfahrungen schon mit Suchmaschinenmarketing für Elektriker, Dachdecker, Bauunternehmen, Tischler/Schreiner, Maler, SHK-Betriebe, Fleischer, Bäcker und mehr gemacht!

 

Offline VS Online - was ist nun das Beste für die Handwerker Werbung?

Ich bin grundsätzlich kein Freund der Schwarz-Weiß-Malerei. Auch der Herdentrieb kann Ihnen einen Streich spielen. So fühlen sich heute viele Handwerker verleitet nur noch über Online-Marketing nachzudenken - auch weil Werbeagenturen und Berater immer wieder dazu raten. Doch gerade dadurch bieten sich im klassischen Offline-Segment interessante Möglichkeiten.

Überlegen Sie mal: Wie oft haben Sie früher z.B. richtige Werbebriefe von Firmen bekommen? Und wie oft bekommen Sie heute Werbebriefe per Post? - Genau hier bietet sich eine Möglichkeit für clevere Handwerker Werbung!

 

Fazit

Insgesamt kann durchaus festgehalten werden, dass der Anteil des Werbebudgets für Online Werbung im Handwerk deutlich steigt - und das auch zurecht.

Doch gerade für etwas größere Betriebe mit 5-stelligen Budgets bietet weiterhin der gezielte Mix aus Offline und Online interessante Chancen.

Eines können wir aber gewerkeübergreifend vom Tischler bis zum Bäcker festhalten: Online-Marketing zahlt sich für Handwerker so gut wie immer aus.
Natürlich ist die Basis dafür immer eine sehr gute Homepage!

 

aufkurs_Logo_final.png

 

Mehr Tipps lesen

Alle Tipps & Artikel für Werbung, Mitarbeitergewinnung und Digitalisierung im Handwerk.

Was wir für Sie tun können

Mehr über unsere Leistungen zur Kundengewinnung erfahren

 

aufkurs_Logo_final.png

Lassen Sie sich beraten!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.