Checkliste:
Wie gut ist Ihre Handwerker Website?

 

handwerksexperten_2005_neu.png

Wie gut ist Ihre Website? Machen Sie den 10 Punkte Check

FB_checkliste.jpg 

Eine "gute" Handwerker-Website erkennt man nicht an einem besonderen Layout oder Farbgebung. Eine "gute" Homepage haben Sie immer dann, wenn sie Anfragen generiert!

Wie gut ist Ihre Website aufgestellt? Für das handwerkmagazin haben wir unseren Website-Check für Handwerker zusammengestellt:

 

1. Passt sich die Website an die Bildschirmgröße des Users an (responsives Webdesign)?

Laut Auswertung der Auf Kurs GmbH surfen bereits 50 bis 70 Prozent der User auf Handwerker-Websites per Smartphone und Tablet. Zudem kostet ein fehlendes, mobiles Webdesign wertvolle Plätze im Google-Ranking.

Erfahren Sie hier, warum responsive Webdesign im Handwerk nicht funktioniert!

 

2. Haben Sie eine andere Startseiten-Headline als "Herzlich willkommen...?"

Keine drei Sekunden haben Sie zur Verfügung, um einen User zum Bleiben zu bewegen. Da kommt es vor allem auf eine spannende, aussagekräftige Headline an. Enthält Ihre Headline Ihre wichtigsten Stärken und Vorteile?

 

3. Sind Ihre drei wichtigsten Stärken / Vorteile auf jeder Unterseite sichtbar dargestellt?

Kernproblem vieler Handwerker-Websites ist die nicht vorhandene oder unzureichende Darstellung der eigenen Stärken. Kunden wollen jedoch wissen, warum sie gerade Ihnen den Auftrag geben sollen.

 

4. Liegt die Ladezeit Ihrer Website beim Page Speed Tool von Google bei mindestens 90 Punkten?

Die Ladezeit ist nicht nur für die Suchmaschinenplatzierung ein wichtiger Faktor, sondern auch für die Nutzerfreundlichkeit: Laut Google-Studie verdreifacht sich die Absprungrate, wenn die Ladezeit nur um zwei Sekunden steigt.

Zum Google PageSpeed Test.

 

5. Umfasst ihre Navigation maximal sieben Punkte?

Mehr als sieben Menüpunkte kann das menschliche Gehirn nicht ohne Weiteres erfassen. Der Überblick geht verloren - die Absprungrate steigt.

 

6. Kann der User mit maximal zwei Klicks eine spezifische Leistung finden und dann eine Anfrage stellen?

Gerade mobile Nutzer mögen wegen der erneuten Ladezeit keine Klicks. Ein Schlüsselfaktor für den Online-Erfolg liegt also in möglichst wenig Klicks bis zum Ziel.

Hier lernen Sie mehr über Userverhalten auf Handwerker Websites.

 

7. Enthält Ihre Kontaktseite die komplette Anschrift mit Telefonnummer, Mail, Kontaktformular sowie einen durch Google Maps gestützten Standorthinweis?

Jeder Mensch hat eigene Präferenzen. Der eine telefoniert gerne, der andere schreibt lieber, und tatsächlich füllen viele User gerne Formulare aus. Wer nicht alle Kontaktwege eröffnet, verliert Anfragen und Umsatz.

 

8. Nutzen Sie Google Ads?

Einfach zu erstellen, für jedes Budget geeignet und in fast jedem Fall ein guter return on invest. Jeder Handwerker sollte Googles Werbeanzeigen nutzen - auch wenn die Klickpreise im Handwerk bereits steigen.

 

9. Sind Landingpages oder spezielle Unterseiten in Ihren Anzeigen hinterlegt?

Je weniger Klicks zum Ziel führen, desto höher sind Anfragen und Umsatz. Erstellen Sie deshalb für Produkte, Leistungen oder Aktionen eigene Unterseiten, die mit einem Klick erreichbar sind.

 

10. Wird Ihre Seite zu den wichtigsten Leistungsbegriffen in Kombination mit Ihrem Sandort auf Seite eins bei Google gefunden?

Wenn Sie Google Ads nutzen, ist das kein Muss. Sollten Sie aber eine gute Suchmaschinenplatzierung haben, wissen Sie die Vorteile sicher zu schätzen.

 

Darum lohnen sich Investitionen in Ihre Website

Die Website-Erstellung für Handwerker macht uns besonders Spaß. Zum einen, weil wir eine hohe Expertise auf dem Gebiet haben. Zum anderen aber auch, weil unsere Kunden ihre Kosten so schnell wieder raus haben.

Klar, eine Website-Erstellung kostet erstmal Geld. Doch unserer Erfahrung nach können wir bei der großen Masse der Handwerker durch durchdachten Aufbau, gutes Design und starke Inhalte schnell für eine Amortisation sorgen.

Erfahren Sie mehr zur Website-Erstellung

 

Über den Autor

"Erkennen. Entwickeln. Machen" Mit diesem Fokus hat Daniel Dirkes sich als Handwerks-Berater deutschlandweit einen Namen gemacht. Mit seinem unkonventionellen Ansatz hat er zahlreichen Handwerkern geholfen und selbst ein erfolgreiches Bauunternehmen aufgebaut.

mehr.png

Daniel hat Vorträge & Workshops vor tausenden Handwerkern gehalten. Über 70 Fachartikel veröffentlichte er in allen führenden Handwerks Zeitschriften. Seine Beratungsschwerpunkte umfassen die strategische Ausrichtung, Führung, Marketing und Mitarbeitergewinnung.

weniger.png

die Auf Kurs GmbH

Unternehmensberater, Werbeagentur, Software-Haus - so könnte man uns einordnen. Doch letztlich ist die Auf Kurs GmbH eines:
Impulsgeber, Wegweiser und praktisch orientierte Fachkraft für Unternehmenserfolg.

Wir sind deutschlandweit für Handwerker mit durchschnittlich 1 - 200 Mitarbeitern tätig. Unser Ansatz ist außergewöhnlich, da wir Beratung direkt mit der Umsetzung der Maßnahmen kombinieren und so Verantwortung für unsere Empfehlungen übernehmen.

checkliste.jpg

Die Checkliste erschien in ähnlicher Form im "handwerk magazin"

 

aufkurs_Logo_final.png

 

Mehr Tipps lesen

Alle Artikel zu Werbung, Mitarbeitergewinnung und Digitalisierung im Handwerk.

 

Was wir für Sie tun können

Informieren Sie sich über die Website-Erstellung von Auf Kurs.

aufkurs_Logo_final.png

Lassen Sie sich beraten!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.